Spielbericht SC West II gegen Casa de España I

Torschusspanik in Neuehrenfeld

Nach anfänglichen Schwierigkeiten insbesondere beim Passspiel, erarbeitet sich die Casa de España
mit zunehmender Spieldauer mehr Spielanteile.
Jedoch wurden die reichlich vorhandenen Torchancen nicht in zählbares verwandelt.
Wie schon im letzten Spiel gegen den FSV ließen die Männer von Trainer Daniel Rumler und Manuel Sanchez sämtliche Möglichkeiten liegen und so ging es torlos in die Pause.

Nach der Pause wurde das Spiel ausgeglichener und der Ideal C.F. verlor zusehends die Spielkontrolle, jedoch ergaben sich weiterhin gute Chancen die konsequent vergeben wurden.
Am Ende bewahrheiteten sich dann die Fußballweisheiten oder wie es Jeff Strasser mal gesagt hatte:  „Wer mehr Tore schießt gewinnt. Das ist brutal und kriminell.“
Und der SC West war kriminell! Das Gegentor in der 88. Minute reichte für den, in Summe glücklichen, Heimsieg und brachte Casa um den Lohn des heutigen Tages.
In der kommenden Woche werden die Coaches intensiv mit ihren Jungs arbeiten müssen, um kommenden Sonntag, beim Heimspiel gegen Schwarz Weiß II, die nächsten 3 Punkte einfahren zu können.

 

 

Aufstellung:

Nr

Name

1

Ludwig, Jonathan

2

Schad, Philipp

3

Rötz, Jannis

4

Nozawa, Shohei

5

Lechmann, Max

6

Siebke, Tobias

7

Kubo, Masato

8

Schiavo, Pietro Alfonso

9

De Sousa, Valerio

10

Vieth, Lukas

11

Heddinghaus, Jannik

22

Himmels, Martin

12

Diessner, Jonas

13

Horimoto, Baku

14

Tortorici, Salvatore

15

Rumler, Daniel

16

Serve, Daniel