Schlag ins Kontor von Botan

Die Zweitvertretung von Casa Espana setzte sich standesgemäß gegen Botan mit 4:0 durch. Die Beobachter waren sich einig, dass Botan als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für Casa Espana II und Botan ohne Torerfolg in die Kabinen. Michael Gouram setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Paul Seewald und Tim Stutzenstein auf den Platz (65.). Letztlich kam Casa Espana II gegen Botan zu einem verdienten 4:0-Sieg. Casa Espana II ist nach dem Erfolg weiter der Primus der Kreisliga B Staffel 2. Die Saison des Gastgebers verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zwölf Siegen, einem Remis und nur zwei Niederlagen klar belegt. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird Casa Espana II die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Botan muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Wann bekommt Botan die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen Casa Espana II gerät man immer weiter in die Bredouille. Wo bei Botan der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 20 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Nun mussten sich die Gäste schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Casa Espana II verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 01.03.2020 Gremberg-Humboldt I. Das nächste Mal ist Botan am 15.12.2019 gefordert, wenn die Reserve von Flittard zu Gast ist.