Spielbericht Casa de España I : Auweiler Esch I

Zittersieg in letzter Minute

Im letzten Spiel der Hinunde mussten die Trainer Rumler/ Sanchez lange leiden bis dann in der letzten Spielminute Valerio De Sousa für den sehr gefeierten 3:2 Endstand sorgte.

Anfangs sah alles noch entspannt aus. Nach 21 Minuten gelang mit Hilfe des Auweilerverteidiger die 1:0 Führung duch ein Eigentor. Dieses Ergebnis hielt bis zur Halbzeit an und man merkte bei Gegner erste Schwächen. Aber der Beginn der zweiten Halbzeit war alles andere als Souverän. Viele, sehr sehr viele Abspielfehler sorgten für Unruhe im Team. Selbst der sonst ruhige und sichere Keeper Jonathan Ludwig lies sich anstecken und spielte dem Gegner den Ball vor die Fuße. Dieser nahm ihn dankend an und schon zum 1:1 ein. Kurze Zeit und viele Fehlpäße später erhielt Auweiler einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Dieser bedeutete die 1:2 Führung für den Gast.

Jetzt besann man sich wieder auf das Fußballspielen und die Aktionen wurden klarer. In der 70. Minute war es dann soweit. Joel Gugel erzielte den verdienten Ausgleich. Dann dauerte es noch lange 20 Minuten bis Valerio alle erlöste.

Nun sieht die Heimtabelle sehr ordentlich aus. Am Zülpicher Wall wurde kein Spiel verloren und nur ein Unentschieden lassen zwei Punkte fehlen.